IT Sicherheit

News von Security-Insider (https://www.security-insider.de)
  1. Die Umsetzung und Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO / GDPR) bereitet weiterhin Probleme in Unternehmen. Bei Big-Data-Anwendungen können sich diese Probleme besonders deutlich zeigen, weil es hierbei zu einer Anhäufung personenbezogener Daten kommen kann. Das neue E-Book führt die größten Probleme auf und benennt Lösungswege.
  2. Die steigenden Risiken durch die Digitalisierung sind vielen Unternehmen durchaus bewusst, doch es mangelt an einer professionellen Bestimmung und Priorisierung der Gefahren aus dem Cyberraum. Das neue eBook untersucht, welche Bedeutung Cyber-Risiken haben, wie sie sich besser bewerten lassen und was speziell für Endpoints zu beachten ist, wenn es um die Cyber-Risiken geht.
  3. Viele Ratgeber zum Thema Home Office haben häufig den einzelnen Mitarbeiter im Blick. Wie aber sieht das aus Sicht der IT-Leiter aus? Welche Maßnahmen für sicheres und verteiltes Arbeiten müssen CIOs, CTOs und CISOs jetzt vornehmen? Wir haben dazu mit Torsten Harengel, Head of Cyber Security Germany bei Cisco, gesprochen.
  4. Aufgrund der sensiblen Daten ist das Gesundheitswesen bei Cyberangriffen besonders gefährdet. Sicherheitsbemühungen scheitern vielerorts an veralteten Betriebssystemen und mangelnder Erfassung der IoMT-Umgebung.
  5. Im aktuellen Security Insider Podcast schauen wir nicht nur auf den vergangen Monat zurück, sondern springen in Gedanken bis zu 30 Jahre in die Vergangenheit. Welche Rolle Kartoffelchips, Verschlüsselung und DSGVO dabei spielen, hören Sie am besten selbst.
  6. Der Versand von SMS stirbt trotz des Booms von Messenger-Diensten nicht aus. SMS gelten als sicherer und werden eher genutzt, um wirklich wichtige Dinge mitzuteilen. Genau das macht sie für Betrüger jedoch zu einem begehrten Werkzeug, denn Menschen vertrauen eher Textnachrichten als E-Mail oder Messenger-Nachrichten. Diese Art von Bedrohung wird Smishing also SMS-Phishing genannt.
  7. Die BlackBerry Spark Suites verbinden Funktionen für Endgerätesicherheit und -verwaltung. Mit ihr sollen Unternehmen Daten gezielt schützen, Risiken minimieren und Kosten und Komplexität reduzieren können – trotz steigender Zahl und Vielfalt von IoT-Endpunkten sowie wachsender Cyberbedrohungen.
  8. IT-Sicherheit wird für Unternehmen zunehmend zum Problem, da Cyberangriffe immer häufiger vorkommen. Gerade die IT-Automatisierung kann dazu beitragen, die Abläufe zu vereinheitlichen und damit die Sicherheit zu verbessern.
  9. Das Security-Unternehmen Guardicore hat eine neue Botnetz-Wissensdatenbank freigeschaltet, die fortlaufend aktualisierte Informationen über vergangene und aktuelle Botnet-Kampagnen dokumentiert. Guardicores Botnet Encyclopedia fasst die aktuell größten Bedrohungen für die Unternehmenssicherheit an einem zentralen und frei zugänglichen Ort zusammen.
  10. Citrix und Check Point Software entwickeln neue Sicherheitsfunktionen für Citrix SD-WAN. Dies sei eine Reaktion auf die im Rahmen der Corona-Krise wachsende Zahl der Remote-Mitarbeiter und erhöhe den Sicherheitsgrad gegen neue Angriffsvektoren und Bedrohungen für Unternehmensnetzwerke.